hydepark
endlos_schleife
Das tut ja irgendwie schon richtig weh Merkel und Steinbrück zuzusehen. Davon mal abgesehen, dass zwei von vier Moderatoren völlig Banane sind, und nur Raab in irgendeiner Weise auch mal unbequem wird.


Je näher die Wahl rückt, desto mehr glaub ich wirklich fast, dass ich die Partei wählen werde.

hydepark
endlos_schleife
Mich würde mal interessieren was meine F-List von diesem Artikel zum Thema wer in einer patriacharlischen Gesellschaft mehr leidet, denkt.

Ich find den Aritkel sehr interessant und kann den Standpunkt des Autors nachvollziehen, aber dennoch merkt man diesem Artikel sehr schnell den männlichen Autor an, der zum Teil zu fehlerhaften Schlüssen kommt. Ich glaube es schon, dass Männer häufiger Selbstmord begehen, genauso wie, das Männer häufiger unter Obdachlosigkeit leiden. Aber ignoriert bei dem Thema zum Beispiel auch, dass weibliche Obdachlose ganz andere Probleme als Männer auf der Straße zu fürchten haben; z.B. sexuelle Übergriffe.
Der Autor erklärt auch die unterschiedliche Lebenserwartung von Frauen und Männern nicht, sondern sieht sie als Beweis, dass es Männern schlechter geht. Erstens kann es viele Gründe für den Unterschied geben, z.B. dass Frauen weniger anfällig für bestimmte Krankheiten sind (auf Grund des doppelten X-Chromosom) oder dass Frauen einfach immer noch häufiger zum Arzt gehen als Männer, und deshalb Krankheiten eventuell früher erkannt werden.
Ich kann auch manche Statistiken, die der liebe Herr aufführt nicht so ganz glauben, bzw. halte sie für falsch interpretiert. Zahlen ohne Hintergrund und Angaben zur Datensammlung sind wertlos, besonders bei solchen Themen wie Gewaltverbrechen.
Den Punkt, dass Jungs darunter leiden weil sie nur mit einem negativen Rollenbild der Männlichkeit aufwachsen, halte ich für ziemlich weit hergeholt. Ich will nicht bezweifeln, dass Jungs genauso viele Selbstzweifel wie Mädchen haben, aber ich glaube, es spielen einfach zu viele Faktoren dabei mit, die das beinflussen. Vor allem weil ich ja sowieso bezweifle, dass Geschlechterrollen Kindern irgendwie bei der Selbstfindung nutzen, schon gar nicht die Idee von Männlich- und Weiblichkeit.
Aber immerhin, der Autor erkennt, dass eine patriarchialische Gesellschaft nicht funktionieren kann. Jetzt muss er noch erkennen, dass Gleichberechtigung in beide Richtungen geht und man daran gemeinsam arbeiten muss, dann hat er es kapiert was sich ändern muss. Aber wenn man sich hauptsächlich darüber beschwerrt, dass Männer nach und nach ihre priveligierte Gesellschaftsstellung verlieren,  anstatt sich vielleicht mal fragen kann woran es liegt, dass so viele Männer, damit anscheinend nicht umgehen können, kann man sich nicht darauf konzentrieren, wie man Probleme löst.    

hydepark
endlos_schleife
Was soll man von einer Online-Bewerbung halten, die unter Sprachen Afghanisch, Marshallish, Honduranisch, Österreichisch auflistet, aber Arabisch als Option nicht anerkennt? Ich würde mich ja gerne auf die Stelle bewerben, aber ich bin gerade wirklich noch am Überlegen, ob ich für eine Firma arbeiten möchte, die nicht mal eine vernünftige Online-Bewerbungssoftware auf die Reihe kriegt (trotz angeblichen knapp 6000 Mitarbeiter und internationaler Tätigkeit).
Ermutigend war auch die gestrige Aktion einer Stelle, auf die ich mich beworben hatte. Ich habe in meinen Lebenslauf nd mein Anschreiben geschrieben, dass ich keine Studentin mehr bin und ich erwähnte es letzte Woche beim ersten Interview, wo es noch hieß, dass sie mich sonst freiberuflich einstellen würden. Ich fragte sogar noch, ob ich einen Gewerbeschein dafür bräuchte, was verneint wurde. Gestern (nach zwei sehr schönen Tagen in Berlin) bin ich also früh aufgestanden und in die Stadt zum Probearbeiten hingefahren. Die Projektleiterin, die mich auch interviewte, fragte mich nach meiner Immatrikulationsbescheinigung, dich ich natürlich nicht mehr habe. Ende vom Lied, sie stellen mich nicht ein, weil sie mich nicht als Werkstudentin einstellen können, und 450 € Basis sich für die Firma nicht lohnt, und ich hätte das ja wissen müssen als ich mich bewarb. Ich habe es mehrmals erwähnt, dass ich fertig mit dem Bachelor bin, aber egal. Für eine Firma, die 3 mal brauchte um einen Vorstellungstermin auf die Reihe zu kriegen, bei dem dann auch die beiden Chefs nicht da waren will ich sowieso nicht arbeiten. Mal völlig abgesehen, dass diese Agentur es sich durchaus leisten könnte mich einzustellen, da zu deren Kunden unter Anderem Axel Springer zählte, sie also nur Geld sparen wollten.
Immer wieder ernüchternd zu sehen, wie Unternehmen Werkstudentsstatus ausnutzen können, oder, dass es ok ist, 4 Aushilfen einzustellen anstatt eine Vollzeitstelle oder zwei Teilzeitstellen. Immer wieder schön.

Ich habe also immer noch keinen Job und finde immer weniger Sachen, die mich überhaupt interessieren. Und langsam hab ich auch absolut keine Motivation mehr.
Tags: ,

hydepark
endlos_schleife
Ich war heute Bewerbungsfotos machen. Nicht nur habe ich zuvor Ewigkeiten damit verbracht irgendwie mein Make-up und meine Haare hinzukriegen, nein ich fühlte mich daraufhin auch noch extrem unwohl. Ich fühl mich in Blusen und (normalen) Make-up absolut unwohl, und ich bin nicht der Meinung, dass ich jemand bin, der in super-professionelle Umgebungen gehört. Das Foto ist gut geworden, aber das bin ich nicht.

Dazu kommt die Meinung meiner Familie, die mal wieder dabei sind, auf Teufel komm raus mich dazu zu überreden, dass ich mehr Farbe trage. Ich bin 22 verdammt noch mal, es ist mein Problem, dass schwarz meine Lieblingsfarbe ist und ich mich in Jeans und Top am wohlsten fühle, oder? Ich bin einfach nicht übermäßig weiblich und ich will da auch nicht reingezwungen werden. Meine Familie scheint das aber nicht so ganz zu verstehen.

hydepark
endlos_schleife


Und so gehen fast 4 Jahre am Arsch der Welt zu Ende.


Ich bisher noch nicht geweint, obwohl ich schon seit Dienstag Abend bei meiner ehemaligen Mitbewohnerin in St. Louis hocke. Am Montag war ich am feiern, ich hab endlich meinen Bachelor.

Was jetzt kommt? St. Louis bis Dienstag, dann zwei Tage NYC und dann Deutschland. Danach? Wer weiß. Ich hab mich für eine Visaverlängerung und Jobs beworben. ABer bisher klappt es einfach nicht. Wenn ich nächsten Donnerstag die USA verlasse, kann es sein, dass ich in einem Monat wieder hier bin, oder dass ich erstmal wieder in Deutschland sein werde, wo ich wer weiß was tue. Ich wurde für mein Wunschmasterprogramm and der London School of Oriental and African Studies angekommen, aber ich werde um einen Zulassungsaufhalt bitten, dieses Jahr maches finanziell einfach keinen Sinn. Also werde ich jetzt erstmal das machen, was ich schon die ganze Zeit mache, mich für Jobs bewerben und weiterschauen. Und bis Dienstag nebenbei mit den 5 katzen und 2,5 (ein Welpe, kleiner als Kaninchengröße und zwei normale) meiner ehemaligen Mitbewohnering mich beschäftigen.


Schon mal Schnee im Mai gehabt?
hydepark
endlos_schleife
Das heutige WetterCollapse )

hydepark
endlos_schleife
Es tut mir Leid, dass ich zur Zeit so abwesend bin, und ich glaube das wird sich bis Ende Mai auch nicht mehr aendern (auch wenn ich hoffentlich einen Bilderpost mit Fotos von Washington D.C. auf die Reihe kriege). Ich hab mit der Jobsuche, meiner Hausarbeit, nicht zu vergessen meine Bachelorarbeit und Präsentation einfach zu viel zu tun.

hydepark
endlos_schleife
hah, und manchmal nach einem anstrengend und in vielerlei hinsicht beschissenen wochenende beginnt man den montag damit dass man ins Uni-Cafe reinrennt und von Bombenexplosionen, möglichen Terrorangriff erfährt. Ich hab keine Lust mehr.

hydepark
endlos_schleife
Auch wenn es ein paar Jahre seit dem letzten Lebensmittelskandal um Fleisch sind, jetzt wo ich überall vom falsch-deklarierten Pferdefleisch lese, bin ich wieder einmal mehr froh, dass ich Vegetarier bin. Ich hab zwar nichts gegen Pferdefleisch, auch wenn ich es nie essen würde, aber die Tatsache, dass wieder einmal Fleisch falsch verkauft wurde, zeigt nur wie abgefuckt der deutsche Lebensmittelmarkt ist, zumindest wenn es zum Thema Fleisch kommt.

hydepark
endlos_schleife
Ich sitze gerade in Des Moines am Flughafen und warte auf meine Mitfahrgelegenheit und da ich schon fast 24 h wach bin, bin ich ernsthaft überlegen mich hier hinzulegen und ein Schild vor mich aufzustellen, dass einfach nur "Grinnell" sagt, damit meine Mitfahrgelegenheit mich findet. Des Moines mag zwar übersichtig sein, dafür kriegt man hier abends nach 9 keinen Kaffee mehr weil alles zu hat. Ich will nur noch ins Bett, aber das wird frühestens in einanhalb Stunden was. Eher zwei.

Diese Tatsache erklärt auch warum ich in den letzten Wochen nicht gepostet habe. Ich war zu sehr beschäftigt Deutschland zu genießen und mir anzuschauen, als dass ich großartig Zeit oder Lust hatte mein lj upzudaten.

Edit: Was mich gerade mal wieder aufregt: Amis, die ihren eigenen Rassismus damit rechtfertigen, dass es das in Europa ja auch geben würde. Ugh. Das Rassismus kein isoliertes Phenomen ist, ist mir klar, aber solche Sprüche kann ich einfach nicht ab. Anstatt es relativ zu sehen, sollten die Menschen in den USA (und in Europa und anderswo) endlich mal überlegen, wer ihnen da eigentlich ins Gehirn geschissen hat, dass Rassismus "okay" wäre, weil es "alle machen würden".

hydepark
endlos_schleife

Ich bin wieder in Deutschland. :)

Semester ist beendet und im Falle eines meiner Kurse mit einem sauschlechten Essay, aber egal. Etwa einige Stunden, nach dem ich Chicago verlassen habe, ist anscheined ein Blizzard of Iowa und Illinois eingefallen, und etliche Menschen sitzen jetzt in Grinnell fest.
Trotz der Erkenntnis, dass die Menschen in Hamburg noch gleicher geworden sind, bin ich froh für ein paar Wochen hier zu sein.


hydepark
endlos_schleife
Ich mach unendlich viele Kreuze, wenn dieses Jahr endlich vorbei ist.

Aber zuerst muss ich es irgendwie schaffen diese Hausarbeit zu beenden und für VWL zu lernen.

hydepark
endlos_schleife

Für meinen Soziologiekurs - Political Sociology of Citizenship - bin ich gerade dabei eine Hausarbeit über das deutsche Staatsbürgerschaftsrecht vergleichend mit der Leitkulturdebatte zu schreiben. Das Thema ist selbstgewählt, aber ich bereue es so ein bisschen, wenn man liest, was manche Politiker so ablassen, oder wie bescheuert das deutsche Staatsbürgerschaftsrecht ist. Nur mal so am Rande,  es ist immer noch hauptsächlich über ethnische Zugehörigkeit definiert. Mal ganz davon zu schweigen, dass ich das Buch des Herrn Sarrazin bei uns in der Bibliothek entdeckt habe und nebenbei etwas überfliege. Das tut richtig weh, was der von sich gibt. Wie kann es sein, dass ein dt. Politiker immer noch der Meinung sein kann, öffentlich im Prinzip für Eugenik werben zu können, denn mit solchen Aussagen, dass nur schlaue Menschen Kinder haben dürfen tut er das ja.

Immerhin, hab ich dieses hier wiedergefunden. Etwa ab Minute 43, spricht Kübra Gümüsay, eine deutschtürkische Journalistin, die unter Anderem die Jugendzeitung in Hamburg bei der ich damals mitgearbeitet hatte, geleitet hat. Nicht nur argumentiert sie ihn in Grund und Boden, darüber hinaus, spricht er auch sehr schlechtes English. So viel zum Thema, die deutschen wären zu schlecht ausgebildet.

Ansonsten muss ich in den nächsten zehn Tagen noch 3 Hausarbeiten schreiben, ein paar kleinere Hausaufgaben einreichen und mein Examen in VWL machen. Jetzt wo ich VWL belegt habe, ist mir auch klar, warum so viele Wirtschaftler/Banker/CEOs so viel Scheiße im Hirn haben, wer Wirtschaft studiert ohne die Gabe zur kritischen Nachfrage besitzt, kann auch nur der Meinung sein, dass die freie Marktwirtschaft sich selber reguliert und arme Menschen nur arm sind, weil ihnen der Anreiz zum reichwerden fehlt. Deswegen sind auch arme Länder arm und reiche Länder reich. Ehm ja, das stand so in etwa in meinem Textbuch drin. Ich hab keine Lust mehr auf dieses Fach und mir ist meine Endnote dadrin mittlerweile auch ziemlich egal.

Ansonsten was noch zu berichten wäre: Ich lerne momentan freiwillig nebenbei hebräisch. Zwar sehr langsam, weil nur einmal die Woche, und nicht als Uni-kurs, aber immerhin etwas. Der örtliche Rabbi hier bietet es an, und da ich schon immer Hebräisch lernen wollte, mach ich das jetzt. Das wäre dann die 6. Sprache und ich glaube langsam wird es eng da oben. Zumal ich von diesen 6 Sprachen ja nur zwei wirklich fließend kann.


hydepark
endlos_schleife

Ich sitze gerade im Campuspub nach einer stressigen Arbeitschicht, trink ein Bier und jubel jedes Mal mit allen anderen wenn ein neuer Staat blau aufleuchtet. Ich mag Obama zwar nicht und finde dass er was Außenpolitik angeht, nicht viel drauf hat, aber da ich mir bei Romney manchmal nicht mal sicher bin, ob er sich des Ende der Sowjetunion bewusst ist, ist er definitiv das kleinere von beiden Übeln.

Ja ich weiß, noch steht nichts fest, aber es ist doch irgendwie beruhigend, wenn selbst Staaten wie Florida bläulcih sind.. Vielleicht sind die Amerikaner doch nicht solche Vollidioten, wie sie sich manchmal darstellen. 

Edit:
Als MSNBC berichtete, dass Obama gewonnen hat, und kurze Zeit später klar war, dass Obama Ohio gewonnen hat, sind um mich alle aufgesprungen. Es ist unglaublich, wie sehr um mich herum gerade gefeiert wird!!


hydepark
endlos_schleife
Wirtschaftslehre verdirbt mir momentan echt die Laune. Von wegen Angebot regelt die Nachfrage. Das macht doch alles keinen Sinn.

Hilfeaufruf!
hydepark
endlos_schleife

Ich muss mal einen Hilfeaufruf an meine Friendslist starten.

Und zwar hab ich über meine Uni die Gelegenheit mich für das Watson Fellowship zu bewerben. Das Watson Fellowship gibt einem, wenn man denn auserwählt wird, 25 000 $ um durch die Welt zu reisen und ein selbstgewähltes Projekt zu verwirklichen. Einzigen Auflagen sind, nicht in die USA (und in meinen Fall auch nicht nach Deutschland) für ein ganzes Jahr, sowie nicht in Länder, für die es eine Reisewarnung gibt. Mein Projekt nennt sich bisher Social Critcism through Metal & Gothic, d.h. ich will Gothic und Metal szenen in verschiedenen Ländern erkunden und Unterschiede und Gemeinsamkeiten herausfiltern. Warum ist die Metalszene in Skandinavien so riesig? Warum quasi nichtexistent in Ägypten? etc. Dafür brauche ich allerdings in meinen Zielländernkontakte, d.h. Menschen mit denen ich mich vor Ort in Verbindung setzen kann um einen Startpunkt zu finden.

Deshalb frage ich euch liebe Friendslist, ob ihr in den folgenden Ländern zufällig Leute kennt, die irgendetwas mit Metal oder Gothic (toll wäre soetwas wie Konzerte zu organisieren, zur Not geht auch nur Interesste) und die ich per email anschreiben könnte.
Bisher sind meine Länder (wird sich wohl auch nicht mehr großartig ändern, da die BEwerbung am Montag schon eingereicht werden muss): Schweden, Finnland, Armenien, Japan, Brasilien, Ägypten, Jordanien, und Russland.

Ich weiß, die Chancen sind relativ gering, dass ihr zufällig in diesen Ländern jemanden kennt, aber ich wollte es zumindest probiert haben.


hydepark
endlos_schleife
Kann ich die theoretische Führerscheinprüfung in Iowa bestehen, obwohl ich nicht gelernt habe? Ich denke, heute Nachmittag werde ich es herausfinden. Wünscht mir Glück?

hydepark
endlos_schleife
Kann mir mal erklären, wie meine Uni auf die Idee kam, dass drei Hausarbeite um die 15 Seiten mit eigenständiger Recherche innerhalb vn 3 Tagen einzureichen, zusätzlich zu den ganzen anderen Kram, machbar sind?

hydepark
endlos_schleife

You know it's not quite summer yet when you wake up at 7 and it's only starting to get light outside.

Mit den Worten meld ich mich für die  Woche ab.


Road-Trip - South Carolin
22.03.12 - 29.03.12


hydepark
endlos_schleife

Lately my evenings have the tendency to give me really bad news.
Like half an hour ago I was trying to procrastinate and checked plans, a grinnell, community, slightly similar to livejournal.
Someone I don't know said that a female, in her twenties, was hit by one of the trains going through grinnell, this afternoon. Through an article I learned that the female was a friend of mine. The article didn't say much other than "expected to survive", which can mean anything. I texted a friend of hers and mine who luckily told me that our friend is conscious and talking and will make a full recovery but that it will take a while and she might not be back this semester.

I am so relieved she is okay considering. We are not close friends, but we hang out occasionally and I know her well enough to upon reading her name in the article, really hoping they got her name wrong.

Tags:

?

Log in

No account? Create an account